Trachten Parschalk Geschichte Trachten Parschalk Unternehmen
Heute zählt Trachten Parschalk zu den Traditionsbetrieben für Verkauf und die Herstellung von Trachten.

Die Geschichte des Betriebs begann aber schon vor 85 Jahren mit einer Familie von Gerbern, die damals gegenüber dem heutigen Geschäft ihr Handwerk betrieben.

Über zwei Generationen wurde in der Familie selbst gegerbt, bis die Gerberei vor 15 Jahren geschlossen wurde. Nach und nach spezialisierte sich die Familie Parschalk auf die Lederverarbeitung und ist heute einer der führenden Betriebe, wenn es um die Verarbeitung der kostbaren Tierhäute und Fellen zu Lederhosen und Trachtenaccessoires geht. Das heutige Geschäft auf über 450 m² und 2 Etagen ist in Südtirol eine Institution und weit bis über die Landesgrenzen bekannt.